Anhängerkupplung Jeep

Die passende Anhängerkupplung für Ihr Jeep Fahrzeug erhalten Sie hier auf ahk-preisbrecher.de. Sie befinden sich jetzt in der Rubrik zur Anhängerkupplung für Fahrzeuge des Herstellers Jeep. Wählen Sie nun bitte das passende Modell aus, um die gesamte Auswahl der Anhängerkupplung in starr oder auch AHK abnehmbar für das gewählte Jeep Modell zu erhalten.


Weitere Unterkategorien:
Jeep Cherokee-J J4, 0, S4,0Limited, XJ 4,0Limited - 1997-2001
Jeep Cherokee-KJ - 2001-2008
Jeep Cherokee-KK - 2008-
Jeep Cherokee-KL - 2014-
Jeep Commander - 2005-
Jeep Compass - 2006-
Jeep Compass - 2017-
Jeep Grand Cherokee-WG, WJ - 1999-2005
Jeep Grand Cherokee-WH - 2005-2010
Jeep Grand Cherokee-WK - 2011-2013
Jeep Grand Cherokee-WK - 2013-
Jeep Grand Cherokee-WK spez, Diesel Fahrzeuge mit AdBlue System - 2013-
Jeep Grand Cherokee-WK SRT 8_(Auspuffrohr nicht mittig) - 2013-
Jeep Grand Cherokee-WK Summit - 2013-
Jeep Grand Cherokee-ZG - 1997-1999
Jeep Grand Cherokee-ZJ, Z,ZG - 1993-1999
Jeep Grand Cherokee-ZJ, Z,ZG,spez, Gasantrieb - 1993-1999
Jeep Liberty - 2002-2007
Jeep Patriot - 2007-
Jeep Renegade - 2014-
Jeep Wrangler-JK - 2007-
Jeep Wrangler-Sport TJ - 1996-1999
Jeep Wrangler-TJ - 1996-1999
Jeep Wrangler-TJ - 1999-2007

Anhängerkupplung nachrüsten – wie für den Jeep gemacht

Kaum eine andere Automarke verkörpert Individualität und Freiheit so wie Jeep. Jeep ist mit Modellen wie Wrangler und Renegade so etwas wie der Urvater aller Geländewagen. Bereits zu Zeiten, als der Begriff "SUV" noch nicht existierte, baute der Hersteller Geländewagen, die nach heutigem Verständnis eher SUVs darstellen. Dazu gehören Grand Cherokee, Cherokee, Wagoneer und Gladiator. Letztgenannte Modelle gab es bereits in den 1960er Jahren. Auch heute bietet der amerikanische Hersteller ein breit aufgestelltes Portfolio an Geländewagen und SUVs. Das Nachrüsten einer Anhängerkupplung bei Modellen von Jeeps bietet sich aufgrund der Fahrzeugklassen SUV und Geländewagen an und erweitert den Individualitäts- und Freiheitsradius eines Jeep-Fahrers deutlich.

Welche Anhängerkupplungen gibt es für meinen Jeep?

 

Zunächst gab es nur starre Anhängerkupplungen, die in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts um abnehmbare AHKs erweitert wurden. Diese können unterschieden werden nach Kugelköpfen, die vertikal oder horizontal am Querträger der AHK befestigt werden. Vor einigen Jahren kam noch die schwenkbare Anhängerkupplung von Westfalia hinzu. Jedoch sind diese Anhängerkupplungen nicht so stark nachgefragt, weil die wichtigen Vorteile auch die preiswerteren abnehmbaren Anhängerkupplungen mit sich bringen. Daher bieten wir in unserem Online-Shop für alle gängigen Modelle von Jeeps vornehmlich feststehende und abnehmbare Anhängerkupplungen. Natürlich stellt sich dem Besitzer von einem Jeep schnell die Frage, welche Ausführung einer AHK es dann sein soll. Beide haben Vor- und Nachteile. Zunächst ist erwähnenswert, dass alle Anhängerkupplungen auch für entsprechende Gepäck- und Fahrradträger benutzt werden können. Viele Besitzer eines Jeep Modells entscheiden sich dementsprechend für eine abnehmbare Anhängerkupplung, da sie ansonsten kaum gebraucht wird. Fahrzeuge, bei denen die Anhängerkupplung dauerhaft und unter schweren Einsatzbedingungen (offroad, unbefestigte Straßen) benötigt wird, sollten mit einer starren AHK ausgestattet werden. Die feststehende Anhängerkupplung ist noch robuster, Korrosion an beweglichen Teilen gibt es natürlich nicht. Fahrzeuge, die nur selten eine AHK benötigen und viel im urbanen Umfeld, also in städtischen Regionen unterwegs sind, sollten vorzugsweise mit einer abnehmbaren AHK ausgestattet werden. Soll die Anhängerkupplung nach dem Abnehmen nicht sichtbar sein, empfiehlt sich zudem die vertikal abnehmbare AHK. Die Verbindung zum Querträger liegt meist hinter dem Stoßfänger, sodass selbst der Kupplungsrahmen nicht oder kaum zu sehen ist. Welche Anhängerkupplung also eingesetzt werden soll, hängt stark von den individuellen Anforderungen des Fahrzeugbesitzers ab.

Was kostet die AHK für meinen Jeep?

Die Preise von Anhängerkupplungen unterscheiden sich. Schon die Materialauswahl bestimmt den Preis maßgeblich. Gusslegierungen und geschmiedete Stahllegierungen kommen ebenso zum Einsatz wie Leichtmetallkonstruktionen. Auch der Korrosionsschutz kann unterschiedlich ausgeführt sein. In unserem Online-Shop haben wir Anhängerkupplungen mit einem hervorragenden Rostschutz als Premium-Anhängerkupplungen gekennzeichnet. Ein weiter Aspekt ist der Elektrosatz, der benötigt wird. Ältere Jeeps wie Renegade, Wrangler, Golden Eagle, aber auch Cherokee und Grand Cherokee aus den 1970ern und 1980ern sind noch mit einer einfachen Elektrik ausgestattet. Mitte der 1990er kamen Assistenzsysteme und schnelle Datenübertragungen, beispielsweise via LIN oder CAN auf. Außerdem verfügen moderne Fahrzeuge teilweise über Einparkhilfen oder eine Rückfahrkamera. Diese Systeme müssen eventuell deaktiviert werden. Bei vielen Fahrzeugen ist der etwaige Betrieb einer Anhängerkupplung auch in der Programmierung des Steuergerätes enthalten. Eventuell müssen diese Funktionen freigeschaltet werden. Bei älteren Fahrzeugen werden dagegen klassisch ein Relais für den zusätzlichen Blinker und eine Kontrollleuchte im Kombi-Instrument benötigt. Die Anforderungen sind also sehr vielfältig und können von einfach elektrisch bis sehr anspruchsvoll elektronisch reichen. Das beeinflusst den Preis maßgeblich. Die Preise für die hochwertigen Marken-Anhängerkupplungen in unserem Online-Shop beginnen bereits bei rund 150 Euro und liegen bei vielen Jeep Modellen je nach ausgewählter AHK nicht über 300 Euro.

Anhängerkupplung für Jeeps einfach selbst nachrüsten

Insbesondere bei den älteren SUVs und Geländewagen wie Grand Cherokee, Cherokee, Wrangler und Renegade ist abhängig vom Baujahr oft noch ein Leiterrahmen vorhanden. Das Nachrüsten ist daher einfach. Der Querrahmen wird einfach von hinten zwischen den Leiterrahmen geschoben und befestigt. Dafür muss beim AHK-Nachrüsten der Anschluss für den E-Satz oftmals selbst gelegt werden. Moderne Fahrzeuge sind mit einem Hilfsrahmen oder Fahrschemel an der Hinterachse ausgestattet und besitzen mehrere rahmenartige Verstrebungen. Die Montage beim Nachrüsten erfolgt entsprechend der gegebenen Konstruktion. Je neuer das Fahrzeug ist, desto wahrscheinlicher ist ein bereits vorhandener Anschluss für den Elektrosatz. Zu jedem Fahrzeugmodell von Jeep gehört zum Lieferumfang eine spezifische Einbauanleitung, die schrittweise den Einbau detailliert dokumentiert. Bei zahlreichen Modellen finden Sie ergänzend noch Montagevideos auf unserer Webseite, die den Einbau der Anhängerkupplung einfacher gestalten. Bitte beachten Sie, dass Sie bei neueren Modellen wie Jeep Compass, Cherokee oder Liberty eventuell noch Zubehör benötigen, falls entsprechende Assistenzprogramme wie eine Einparkhilfe bei Hängerbetrieb deaktiviert werden müssen.

AHK für den Jeep selber montieren und Outdoor-Abenteuer genießen

Viele Jeep Modelle wie Renegade oder Wrangler gehören zu den klassischen Offroad-Fahrzeugen. Aber selbst SUVs wie Grand Cherokee oder Cherokee können im Gelände und abseits befestigter Straßen bewegt werden. Die Anhängerkupplung ist ein wesentliches Bauteil, welches diese Freiheit enorm vergrößert. Gerade jenseits der asphaltierten Wege kann eine Anhängerkupplung nicht nur zum Ziehen von Anhängern benötigt werden. Hindernisse können geräumt werden. Aber auch der Fahrradträger lässt sich mühelos montieren, sodass Sie eventuell mit Ihrem Mountainbike in Gebieten fahren können, die ohne entsprechendes Fahrzeug überhaupt nicht erreichbar wären. Eine Anhängerkupplung am Jeep erhöht die Einsatzflexibilität und bedeutet noch mehr Outdoor-Abenteuer. Gerade für viele Jeep Fahrer gehört das zu den Gründen, weshalb sie sich überhaupt für ein solches Fahrzeug entschieden haben.

Ist die Anhängerkupplung für den Jeep bei TÜV oder Dekra einzutragen?

Bei allen in unserem Online-Shop angebotenen Anhängerkupplungen handelt es sich um Markenprodukte bestens etablierter Hersteller. Diese sind natürlich stets bemüht, Ihnen, dem Käufer, ein Produkt mit Komfort anzubieten. Daher sind nahezu alle Anhängerkupplungen mit einer ABE und den entsprechenden Prüfnummern ausgestattet. Damit entfällt eine Eintragungspflicht über Institutionen wie TÜV oder Dekra. Beachten Sie jedoch bitte Besonderheiten in Ihren Fahrzeugdokumenten (Zulassungsschein). Hier können Auflagen eingetragen sein wie das Abnehmen des Kugelkopfs beim Fahren ohne Fahrradträger oder Anhänger. Nur in sehr seltenen Fällen muss eine Anhängerkupplung nach § 21 StVO eingetragen werden. Dann ist jedoch ein entsprechendes Gutachten beigefügt. Über die Produkteinzelbeschreibungen zu jeder bei uns angebotenen Anhängerkupplung können Sie nachlesen, ob eine Abnahme erforderlich ist oder eine ABE erteilt wurde.